Kooperation von IBM und Red Hat

Freitag, 4. Mai 2001 17:44

Der Linux-Distributor Red Hat (Nasdaq: RHAT<RHAT.NAS>, WKN: 923989<RHI.ETR>) und der Computerkonzern IBM (NYSE: IBM<IBM.NYS>, WKN: 851399<IBM.ETR>) haben eine europaweite Vertriebspartnerschaft vereinbart. Vor allem Kleine und Mittlere Unternehmen sollen zukünftig die IBM-Server der xSeries mit installiertem Red Hat Linux für e-Business-Anwendungen einsetzen.

Das Paket "Red on Blue" umfasst einen E-Server mit vorinstalliertem Red Hat-Linux 6.2, 7.0 oder 7.1 sowie diverse Software-Anwendungen. Im Paket enthalten sind der Red Hat Internet Gateway für einen mit einer Firewall gesicherten Internet-Zugang, der Red Hat Linux Web-Server, eine vorkonfigurierte Lösung für Web-Anwendungen sowie der Red Hat Linux Firewall Server, ein in E-Business Anwendungen integrierbares Sicherheitssystem. Weiterhin sind der Red Hat Linux File Server sowie Print Server für die Daten- und Druckverwaltung inbegriffen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...