Kontron AG: Wachstum trotz Krise - Prognose bleibt aus

Embedded Computer Technologie (ECT)

Dienstag, 24. März 2009 09:38
Kontron Unternehmenslogo

ECHING - Die Kontron AG (WKN: 605395) gab heute die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2008 bekannt. Dank einer guten Auftragslage legten Umsatz und Gewinn weiter zu. 

Der deutsche Anbieter von Embedded-Computer-Technologie wies einen Umsatz von 496,9 Mio. Euro im Gesamtjahr 2008 aus, 2007 waren es 446,5 Mio. Euro. Das EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) stieg auf 48,3 Mio. Euro nach 46,3 Mio. Euro im Vorjahr. Damit lag die EBIT-Marge für 2008 bei etwa zehn Prozent. Allerdings wies Kontron darauf hin, dass bei dem Vergleich mit den Vorjahreswerten in 2007 hohe Sondereffekte aus dem Verkauf des Geschäftsbereiches Mobile Computers sowie aus dem Erwerb der PLG zu berücksichtigen seien. Diese Effekte summierten sich auf insgesamt rund sieben Mio. Euro. Bereinigt um diesen Wert ergebe sich gegenüber 2007 eine Steigerung des operativen Ergebnisses von rund 18 Prozent. Der Jahresüberschuss belief sich in 2008 auf 36,3 Mio. Euro (2007: 32,6 Mio. Euro). Auch hier müssten Sondereffekte aus dem dritten Quartal 2007 weiterhin berücksichtigt werden, so Kontron. Es wurde ein Gewinn je Aktie von 69 Cent ausgewiesen, im Vorjahr waren es 60 Cent. Die Eigenkapitalquote lag für 2008 bei 73,1 Prozent, wobei sich die Bilanzsumme auf 396,8 Mio. Euro gegenüber 381,9 Mio. Euro im Vorjahr verbesserte. 

Der Auftragsbestand des Jahres 2008 lag mit 291,4 Mio. Euro über dem Vorjahreswert von 267,9 Mio. Euro. Auch die Design Wins, laut Kontron ein Indikator für die mittel- und langfristige Entwicklung, hatten zum Ende des Geschäftsjahres eine Marke von 317,1 Mio. Euro gegenüber einem Volumen von 273,3 Mio. Euro im Vorjahr erreicht. Auf dem europäischen Markt verzeichnete Kontron hingegen ein Wachstum um fünf Prozent, gleichzeitig wurden hier 46 Prozent des Gesamtumsatzes erzielt. In Amerika sei laut Kontron eine weitere Stabilisierung des Geschäfts eingetreten, was sich auch in einem Zuwachs um 14 Prozent niederschlage. Der Anteil am Gesamtumsatz lag bei 29 Prozent. Die Region Emerging Markets hatte mit 21,1 Prozent unterdessen das höchste Zuwachspotenzial, der Umsatzanteil machte allerdings nur 25 Prozent aus. 

Meldung gespeichert unter: Embedded Computer Technologie (ECT)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...