Kontron: Abhängigkeit von Fremdkapitalgebern steigt

Embedded Computer Technologie (ECT)

Montag, 12. November 2012 12:38
Kontron Unternehmenslogo

MÜNSTER (IT-Times) - Kontron, der Anbieter von Embedded Computer Technologie (ECT) zeigte im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen Rückgang bei Umsatz und Ergebnis. Noch immer ist man aber zuversichtlich für das Gesamtjahr.

In den vergangenen Jahren hatte Kontron indes einen Rückgang der Eigenkapitalquote zu verzeichnen. Diese Kennzahl definiert, wie hoch der Anteil des Eigenkapitals am Gesamtkapital eines Unternehmens ist. Bei Kontron lag die Eigenkapitalquote in 2011 bei 63,7 Prozent. Im Vorjahr lag sie knapp darunter bei 62,2 Prozent. In den vorangegangenen Geschäftsjahren wies die Kontron indes eine um rund zehn Prozentpunkte höhere Eigenkapitalquote aus: 72,2 Prozent waren es im Geschäftsjahr 2009, 2008 waren es 73 Prozent und 2007 sogar 75,4 Prozent. Je höher die Eigenkapitalquote, umso höher ist die finanzielle Stabilität des Unternehmens und die Unabhängigkeit gegenüber Fremdkapitalgebern. Hinzu kommt, dass Banken die Bonität eines Unternehmens bei hoher Eigenkapitalquote höher einschätzen und so entsprechend auch vergleichsweise günstige Kredite geben.

Meldung gespeichert unter: Embedded Computer Technologie (ECT)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...