Konsortium aus Apple, RIM, EMC, Ericsson, Microsoft und Sony kauft Nortel-Patente

Freitag, 1. Juli 2011 08:35
RIM_new.gif

TORONTO (IT-Times) - Ein Konsortium bestehend aus Apple, dem Speicherhersteller EMC Corp, dem Softwarekonzern Microsoft, Sony, dem schwedischen Telekomausrüster Ericsson und dem BlackBerry-Hersteller Research In Motion (RIM) hat das Patentportfolio der insolventen Nortel Networks für 4,5 Mrd. US-Dollar erworben, wie Reuters berichtet.

Damit geht der US-Suchmaschinengigant Google leer aus, der im Vorfeld ebenfalls ein Ian dem Patentportfolio interessiert war und zunächst 900 Mio. Dollar geboten hatte. Das Patentportfolio der kanadischen Nortel Networks deckt mehr als 6.000 Patente im Bereich Mobilfunk, dem Mobilfunkstandard 4G, optische Netzwerktechnik, Internet Service Providing und Halbleiter ab.

Meldung gespeichert unter: BlackBerry

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...