Kommt die Rettung für Gigabell?

Mittwoch, 3. Januar 2001 11:04

Gigabell AG (WKN: 625170) Wie das Handelsblatt in seiner Mittwochsausgabe berichtet, beabsichtigt die Duisburger Microboss Software AG, die insolvente Gigabell AG zu übernehmen. Wie Microboss mitteilt, bietet sie einen Austausch für Gigabell-Aktien in Microboss-Aktien an. Nach zusätzlichen Informationen können je 20 Anteilscheine des Frankfurter Internetunternehmens gegen einen Microboss-Anteil eingetauscht werden.

Microboss Software bietet 3D-Modelle und MP3 Produkte an, seit 1998 arbeitet das Unternehmen nach eigenen Angaben mit Gewinn. Die nicht börsennotierte Microboss habe 1999 einen Umsatz von rund drei Mio. DEM und einen Gewinn vor Abschreibungen von rund 0,2 Mio. DEM erzielt. Derzeit habe das Unternehmen Aufträge im Volumen von rund zwei Mio. DEM.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...