KLA-Tencor erleidet Gewinneinbruch

Freitag, 28. Oktober 2005 17:12

SAN JOSE (KALIFORNIEN) - Der zweitgrößte US-Hersteller von Maschinen für die Chip-Produktion, KLA-Tencor (Nasdaq: KLAC<KLAC.NAS>, WKN: 865884<KLA.FSE>), musste im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen Gewinneinbruch hinnehmen. Hierbei spielten allerdings Sonderposten eine Rolle, wie das Unternehmen gestern nachbörslich in den USA mitteilte.

Das Nettoergebnis lag bei 76,7 Mio. Dollar nach 116,4 Mio. Dollar im Vorjahreszeitraum. Im Vergleich sank der Gewinn je Aktie so um 20 Cent auf 50 Cent. Hierbei machten sich Sonderposten bemerkbar, ohne die das Ergebnis bei 50 Cent je Unternehmensanteil und damit zwei Cent über den Erwartungen des Marktes gelegen hätten. Der Umsatz schrumpfte ebenfalls von 518,8 Mio. auf 483,9 Mio. Dollar.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...