Kenwood streicht weitere 300 Stellen

Donnerstag, 11. Juli 2002 10:41

Das in Japan ansässige Technologieunternehmen Kenwood Corp. (WKN: 857694<TKT1.FSE>), das sich vor allem als Hersteller von Car-Hifi-Systemen für Autos einen Namen gemacht hat, teilte heute mit, dass man 300 Arbeitsplätze mehr als geplant streichen werde. Damit werden bei Kenwood insgesamt 3000 Stellen abgebaut, das sind rund 35 Prozent der bisherigen Belegschaft.

Der erweiterte Stellenabbau wurde nötig, damit der aktuelle Plan zur Kostenreduzierung auch eingehalten werden kann. Zusätzlich reduziert Kenwood seine Schätzungen für Verkaufserlöse um 7,7 Prozent von 130 Mrd. Yen auf 120 Mrd. Yen. Grund für die niedrigeren Erwartungen sei einerseits der starke Yen gegenüber anderen Währungen, andererseits die geringere Nachfrage nach Mobiltelefonen. Die Prognosen von 4,5 Mrd. Yen für das Gesamtjahr behält das Tech-Unternehmen aber unverändert bei, da man durch den Kostensparplan mögliche geringere Umsätze abfangen könnte.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...