Keine Gewerkschaftswahl bei Etown.com

Dienstag, 9. Januar 2001 18:38

Die für den 12. Januar geplanten Gewerkschaftswahl bei dem US-amerikanischen Unternehmen Etown.com finden nicht statt, eine Beschwerde der Gewerkschaft Northern California Media Workers bei der Bundesbehörde National Labor Relations Board (NLRB) wegen unfairer Praktiken blockiert die Wahlen für sechs Monate. Danach können die Arbeiter erneut über eine Wahl entscheiden.

Die Gewerkschaft beschuldigte die Unternehmensleitung, mit Schließung des Geschäftes gedroht zu haben, falls eine interne Gewerkschaftsvertretung gewählt werde. Lew Brown, Präsident und CEO von Etown.com vermutete in seiner offiziellen Stellungnahme im Dezember des letzten Jahres eine Verschwörung ehemaliger Mitarbeiter. Er ist davon überzeugt, daß seine Firma ihren Angestellten einen „großartigen Arbeitsplatz“ biete.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...