KDDI und TEPCO schließen Allianz für Glasfaserangebote

Mittwoch, 24. August 2005 12:47

TOKIO - KDDI Corp. (WKN: 887603<DIP.FSE>) und Tokyo Electric Power Co. (TEPCO) schließen eine umfangreiche Allianz im Telekommunikationsbereich. Beobachter erwarten, dass dies die dominante Marktstellung von Nippon Telegraph und Telephone Corp. herausfordern werde.

Die Unternehmen KDDI Corp., der Träger der au Mobiltelefonmarke, und TEPCO planen, unter einem gemeinsamen Markennamen Glasfaser-Telekommunikationsangebote für Haushalte anzubieten. Dazu stellt TEPCO ein Glasfasernetz ab Ende des Jahres zur Verfügung. In der Industrie zeigt sich seit einiger Zeit die Tendenz, zunehmend integrierte Services anzubieten, die unter anderem Mobilfunk, Festnetz und Breitbandinternetanschlüsse umfassen.

Zur weiteren Vertiefung der Zusammenarbeit fassen die beiden Unternehmen eine Fusion ins Auge, bei der TEPCO die Glasfasernetzfunktionen ausgliedert. Damit können beide Unternehmen das Geschäft gemeinsam führen. Gemäß der Vereinbarung wird KDDI gegen Ende März nächsten Jahres TEPCOs Tochterunternehmen Poweredcom Inc., ein Festnetzbetreiber, erwerben.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...