KDDI bietet A-DSL-Service an

Donnerstag, 15. März 2001 12:53

KDDI (Tokio: 9433, WKN: 935028<DDI.FSE>), Japans zweitgrößte Telekom, wird ab dem nächsten Monat Internet-Breitbandverbindungen via ADSL (Asymmetric Digital Subscriber Line) anbieten. Dies teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Allerdings wird der Service zunächst nur für Kunden in einigen Ballungsräumen Tokios angeboten, erst in den kommenden Jahren soll der Service landesweit ausgebaut werden. Japan liegt im Vergleich zu den USA oder auch dem Nachbarn Süd Korea im Punkto DSL Dienste zurück. Bisher waren zudem die hohen Preise für DSL-Anschlüssen ein Problem und ein Grund für das schwache Interesse der Kunden. NTT, die größte japanische Telekomgesellschaft bietet schon seit längerem ADSL-Anschlüsse an.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...