Kann Tesla Motors vom künftigen Milliardenmarkt in China profitieren?

Elektroautos in China

Montag, 9. Januar 2017 12:27
Tesla Model X Trailer

BEIJING (IT-Times) - Seit der Eröffnung des ersten Tesla Stores in Peking im November 2013 hat Tesla Motors große Fortschritte im Reich der Mitte erzielt - viele Investoren fragen sich, ob China für Tesla eines Tages zum Milliardenmarkt avancieren kann.

Denn China ist bereits der weltweit größte Absatzmarkt für Elektroautos und hat die USA inzwischen hinter sich gelassen. Allein in 2015 wurden mehr als 300.000 Elektro- und Hybrid-Autos in China verkauft, in 2016 dürfte sich der Absatz dieser Fahrzeuge nochmals auf knapp 600.000 Einheiten verdoppelt haben.

Tesla macht in China Fortschritte
Zunehmend fahren aber nicht nur Elektro- und Hybrid-Autos der Marke BYD und BAIC auf den Straßen in Peking und Shanghai, sondern immer öfter auch ein Tesla Model S und Tesla Model X.

Obwohl sich die hochgesteckten Ziele von Tesla-Chef Elon Musk zunächst nicht erreichen ließen - Tesla-Chef Elon Musk hatte auf 10.000 verkaufte Teslas pro Jahr gehofft -, können die Kalifornier zufrieden sein. Zuletzt besserte sich das Geschäft in China stetig.

In den ersten elf Monaten 2016 konnte Tesla in China seine Absatzzahlen gegenüber dem Vorjahr nahezu verdoppeln. In 2016 dürfte Tesla wohl eine Rekordzahl von 6.000 Tesla Elektroautos im Jahr der Mitte verkauft haben, so Analystenschätzungen.

Was Tesla Motors in China bereits erreicht hat
Um in China stärker Fuß zu fassen, hatte Tesla in den vergangenen drei Jahren mit dem Aufbau von Schnellladestationen (Supercarger) begonnen.

Insgesamt wurden bis dato mehr als 100 Supercharger mit 502 Ladepunkten errichtet. Zusätzlich stehen 1.400 Ladepunkte in Hotels, Bürogebäude und Einkaufszentren für Tesla-Kunden in China bereit.

Meldung gespeichert unter: Elektroauto

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...