Kana und Broadbase schließen sich zusammen

Dienstag, 10. April 2001 17:41

Kana Communications Inc. (Nasdaq: KANA<KANA.NAS>, WKN: 925938<KAA.ETR>): Der Softwarehersteller Kana Communications hat den Zusammenschluss des Unternehmens mit Broadbase Software Inc. (Nasdaq: BBSW<BBSW.NAS>, WKN: 925701<BD5.ETR>) bestätigt. Der Zusammenschluss wird in Form eines Aktientausches im Wert von 75,8 Millionen Dollar durchgeführt. Der Name des gemeinsamen Unternehmens soll Kana Software lauten. Kana Chairman und CEO Jay Wood wird den Vorsitz des Aufsichtsrates der Firma übernehmen.

Beide Unternehmen stehen in Folge der schwachen US-Konjunktur unter großem Druck. Kana verfügt nach eigenen Angaben über Cash-Reserven in Höhe von 20 Millionen Dollar, bei Broadbase sind es immerhin rund 130 Millionen Dollar. Ab dem vierten Quartal 2001 soll das Unternehmen profitabel arbeiten, erklärte David Milam, Marketingvorstand von Broadbase, gegenüber Reuters. Das Unternehmen verfügt über mehr als 1.300 Kunden, Darunter Bank of America Corp., Cisco Systems Inc. und Microsoft Corp.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...