Kabelfirmen machen Telekom Dampf

Freitag, 23. Dezember 2005 15:49

MÜNCHEN - Die deutschen Kabelfirmen wollen mit Hilfe der digitalen Technik ein neues Geschäftsmodell aufbauen und so den Fernsehmarkt neu gestalten.

Der größte deutsche Netzeigner Kabel Deutschland (KDG) erreichte nach langwierigen Verhandlungen mit der RTL-Senderkette eine Einigung. Demnach werden RTL und die Schwesterkanäle Vox, Super RTL und N-TV ab dem nächsten Jahr digital per Kabel verbreitet. Zum neuen Konzept sollen vor allem Bezahlangebote und elektronische Videotheken gehören. Zugang zu den Programmen wird mit einer Codekarte und monatlicher Grundgebühr gewährt. Auch individuelle Programme sind durch die Adressierbarkeit des Empfängers möglich.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...