Kabel New Media mit Verlust

Dienstag, 19. Juni 2001 11:24

Der Multimedia-Dienstleister Kabel New Media AG (WKN: 622950<KNW.ETR>) erwartet für das abgelaufene Geschäftsjahr zum 31. März einen Jahresverlust von 115 Millionen Euro bis 130 Millionen Euro. Das teilte das Unternehmen am Dienstag in Hamburg mit.

Das Jahresergebnis werde besonders durch Sondereffekte geprägt. Im vierten Quartal sei gegenüber dem dritten Quartal ein leicht rückläufiger Umsatz verzeichnet worden. Das operative Ergebnis werde durch Forderungsausfälle beeinflusst. Mit dem Sportvermarkter ISL Worldwide hatte das am Neuen Markt notierte Unternehmen einen Kunden verloren, weil die ISL-Muttergesellschaft ISMM sich im Insolvenzverfahren befindet.

Darüber hinaus werden außerplanmäßige Abschreibungen auf bilanzierte Firmenwerte vorgenommen. Das gesamte Abschreibungsvolumen auf Firmenwerte beträgt rund 100 Mio. Euro. Damit wird den zwischenzeitlich erfolgten Bewertungsabschlägen der Kapitalmärkte für Unternehmen der New Economy Rechnung getragen, wird erläutert. Trotz der derzeitigen Marktverfassung und des Wegfalls des Kunden ISL rechnet das Unternehmen mit einer Stabilisierung des Umsatzes im laufenden Geschäftsjahr. Der Breakeven auf Basis Cash-EBITDA könne im dritten Quartal erzielt werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...