Juniper Networks enttäuscht mit Zahlen

Donnerstag, 20. April 2006 00:00

SUNNYVALE - Der weltweit zweitgrößte Router-Hersteller Juniper Networks (Nasdaq: JNPR<JNPR.NAS>, WKN: 923889<JNP.FSE>) kann zwar seine Umsätze gegenüber dem Vorjahr deutlich steigern, unter dem Strich blieb aber letztendlich nur ein kleines Gewinnplus.

So berichtet Juniper von einem Umsatzsprung auf 566,7 Mio. Dollar, ein Zuwachs von 26 Prozent gegenüber dem Vorjahr (449,1 Mio. Dollar). Der Gewinn legte geringfügig auf 75,8 Mio. Dollar zu, nach einem Plus von 75,4 Mio. Dollar im Jahr vorher. Ausgenommen außergewöhnlicher Einmalbelastungen ergibt sich für das jüngste Quartal ein Nettogewinn von 113,4 Mio. Dollar oder 19 US-Cent je Aktie, nach einem operativen Plus von 91,9 Mio. Dollar oder 16 US-Cent je Anteil im Jahr vorher.

An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit Einnahmen von 571 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 19 US-Cent je Aktie kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...