JDA Software - Einbruch im Lizenzgeschäft

Dienstag, 24. Januar 2006 14:58

SCOTTSDALE - Der US-Softwarehersteller JDA Software Group (Nasdaq: JDAS<JDAS.NAS>, WKN: 899847<JS1.FSE>) muss einen Umsatzrückgang im Vergleich zum Vorjahr hinnehmen. Gleichzeitig rutschte der Hersteller von Einzelhandelssoftware in die Verlustzone.

Für das abschließende vierte Quartal 2004 meldet das Unternehmen einen Umsatzrückgang auf 55,1 Mio. Dollar, ein Minus von 4,0 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die für Softwarefirmen so wichtigen Lizenzerlöse brachen um 23 Prozent auf 15,6 Mio. Dollar ein, nach Lizenzeinnahmen von 20,3 Mio. Dollar im Jahr vorher.

Insgesamt musste JDA einen Verlust von 204.000 Dollar oder einen US-Cent je Aktie hinnehmen, nach einem Plus von 193.000 Dollar im Jahr vorher. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen ergibt sich ein operativer Gewinn von 15 US-Cent je Aktie, womit das Unternehmen hinter den ehrgeizigen Schätzungen der Analysten zurückbleibt. An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit Einnahmen von 55,7 Mio. Dollar oder 16 US-Cent je Aktie gerechnet.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...