J.D. Edwards warnt vor schwachen Zahlen

Mittwoch, 4. Dezember 2002 15:13

Der US-Softwareanbieter J.D. Edwards & Co. (Nasdaq: JDEC<JDEC.NAS>, WKN: 909350<JDE.FSE>) warnt vor schwachen Umsatzzahlen im laufenden ersten Fiskalquartal 2003. Zwar konnte der Hersteller von Businesssoftware seine Gewinne im vergangenen vierten Quartal gegenüber dem Vorjahr verdoppeln, allerdings rechnet das Unternehmen im laufenden ersten Quartal mit einem niedrigeren Gewinn, nachdem sich die Umsatzerlöse eher am unteren Rahmen der Erwartungen bewegen werden, heißt es aus Seattle. Im Einzelnen rechnet J.D. Edwards im laufenden ersten Quartal lediglich mit einem Nettogewinn von drei US-Cent je Aktie, nachdem Analysten zuvor mit einem Plus von vier Cent je Anteil kalkuliert hatten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...