Japan: Weniger DSL-Kunden

Montag, 14. Juli 2003 10:12

Das für das Telekommunikationswesen zuständige japanische Ministerium hat die neuesten Zahlen für den Breitbandmarkt veröffentlicht. Im Juni fiel die Nachfrage für DSL-Internetzugängen niedriger aus als in den Vormonaten.

Ende Juni nutzten 8,26 Mio. Japaner einen DSL-Anschluss, um ins Internet zu gelangen. Im Juni wurden knapp 350,000 neue Anschlüsse freigeschaltet. Das sind weniger Freischaltungen als in den Vormonaten und ist das niedrigste Niveau seit September 2002. Im April wurden 450,000 Leitungen freigeschaltet, im Mai ungefähr 430,000. Die langanhaltenden Werbekampagnen der DSL-Anbieter stoßen zunehmend auf taube Ohren.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...