Japan Telecom steigt in den Preiskampf ein

Dienstag, 30. Januar 2001 14:04

Japan Telecom (TSE: 9434) kürzte am Dienstag die Kosten für Ferngespräche. Vom 1.März an müssen die Kunden von Japan Telecom 20% weniger für ihre Ferngespräche bezahlen. Damit ist eine neue Runde im Wettbewerb um einen der größten Telekommärkte eingeläutet. Erst vor einer Woche kündigte eine Tochtergesellschaft von NTT, NTT Communications Corp. eine Preissenkung von 25% bei Ferngesprächen an.

Um gegenüber der früheren staatlichen Telekom NTT (Nippon Telegraph and Telephone) zu bestehen, wird Japan Telecom die billigsten Raten von nur noch 40 Yen für Ferngespräche über mehr als 170 KM anbieten. Für Gespräche in der Entfernung von 60 – 100 Km und 100 bis 170 km wird Japan Telecom günstigere Raten anbieten als NTT Communications.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...