JA Solar will Produktionskapazitäten in 2011 kräftig ausbauen

Montag, 20. Dezember 2010 10:21
JA Solar Holdings

SHANGHAI (IT-Times) - Der chinesische Solarzellen- und Modulehersteller JA Solar will seine Produktionskapazitäten im Bereich Solarmodule und Solarzellen im nächsten Jahr um mindestens 30 Prozent ausbauen, entsprechend äußerte sich JA Solar Chef Fang Peng gegenüber Bloomberg.

Bereits im laufenden Jahr hatte JA Solar (NYSE: JASO, WKN: A0F5W9) seine Kapazitäten kräftig erweitert und um das 2,5-fache gegenüber 2009 gesteigert, wodurch sich die aktuellen Produktionskapazitäten auf 2-Gigawatt belaufen. Zudem befindet sich das Unternehmen in Verhandlungen bezüglich eines Baus einer Solarzellenfabrik in den USA, heißt es aus dem Unternehmen.

Durch die Expansionspläne will JA Solar von der steigenden Marktnachfrage profitieren. Weltweit dürften sich die Installationen im Bereich der Solarmodule im laufenden Jahr auf 15,8 Gigawatt gegenüber 2009 verdoppeln, so die Marktforscher aus dem Hause iSuppli. Im anstehenden Jahr 2011 dürfte die Nachfrage dann auf 19,3 Gigawatt klettern, schätzen die Marktforscher.

Meldung gespeichert unter: JA Solar Holdings

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...