JA Solar meldet trotz Umsatzanstieg rote Zahlen - Auslieferziele nach unten korrigiert

Donnerstag, 18. August 2011 16:13
JA Solar Holdings

SHANGHAI (IT-Times) - Der chinesische Solarzellenhersteller JA Solar hat im vergangenen zweiten Quartal 2011 zwar mehr umgesetzt als im Vorjahr, jedoch einen Verlust ausweisen müssen, nachdem die Preise für Solarmodule um mehr als 20 Prozent einbrachen.

Für das vergangene Juniquartal meldet JA Solar (Nasdaq: JASO, WKN: A0F5W9) einen Umsatzanstieg um 12 Prozent auf 413 Mio. US-Dollar. Dabei verzeichnete das Unternehmen einen Nettoverlust von 35,4 Mio. Dollar oder 22 US-Cent je Aktie, nachdem im Jahr vorher noch ein Profit von 28,8 Mio. Dollar oder 18 US-Cent je Aktie zu Buche stand.

Mit den vorgelegten Zahlen verfehlte JA Solar die Markterwartungen der Analysten deutlich, die im Vorfeld mit Einnahmen von 418 Mio. Dollar und lediglich mit einem Minus von sechs US-Cent je Aktie gerechnet hatten.

Meldung gespeichert unter: JA Solar Holdings

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...