iTunes startet in Europa

Dienstag, 15. Juni 2004 17:47

Steve Jobs, Vorstandsvorsitzender und Innovateur bei Apple, gab heute Angaben der Financial Times Deutschland zufolge den Start des iTunes Musicstores in Deutschland, Großbritannien und Frankreich bekannt.

iTunes ist ein Onlinedienst zum Herunterladen von Musiktiteln aus dem Internet und bisher der erste kommerziell erfolgreiche Versuch, Songs legal über das Internet zu verkaufen. Der Musicstore bietet derzeit insgesamt etwa 700.000 Songs, die in Deutschland für 99 Cent pro Titel inklusive Mehrwertsteuer angeboten werden sollen. Vorausgegangen waren der Preisfestlegung monatelange Verhandlungen mit der Musikindustrie über die Rechte in Europa.

In den USA startete iTunes bereits im April diesen Jahres und zeigte sich seither erfolgreich, über 70 Mio. Musikstücke wurden bisher heruntergeladen. Ein Grund für den Erfolg von iTunes ist u.a. die erst kürzlich beschlossene Verfolgung von Nutzern illegaler Musiktauschbörsen durch die Musikindustrie. Dementsprechend lässt die Konkurrenz nicht auf sich warten. Bereits gestern kündigte das Softwareunternehmen Roxio an, mit seinem Musikdienst Napster eine Kooperation mit NTL, einem britischen Anbieter von Breitband-Internet-Anschlüssen, eingegangen zu sein. NTL Kunden erhalten im Zuge selbiger nun Zugang zum Musikangebot von Napster. Angaben von Roxio zufolge ist auch ein Marktstart in Europa geplant.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...