Isra Vision Systems AG enttäuscht

Donnerstag, 31. Mai 2007 00:00

DARMSTADT - Die Isra Vision Systems AG (WKN: 548810<ISR.FSE>), Anbieter und Entwickler von Bildverarbeitungssoftware, konnte die erste Hälfte des Geschäftsjahres erfolgreich abschließen. Das teilte das Unternehmen am heutigen Donnerstag mit.

Die Gesamtleistung des Unternehmens, das umfasst Umsatz plus aktivierte Eigenleistungen, wuchs um sechs und der Konzernüberschuss um sieben Prozent. In den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres konnte der Umsatz um fünf Prozent auf 23,2 Mio. Euro zulegen. Die Bruttomarge stieg um einen Prozentpunkt auf 59 Prozent. Das EBT legte im Berichtszeitraum 1. Oktober 2006 bis 31. März 2007 um zwei Prozent auf 4,5 Mio. Euro zu. Die EBT-Marge büßte einen Prozentpunkt ein und erreichte 17 Prozent. Die EBT-Umsatzrendite betrug wie im entsprechenden Vorjahreszeitraum 20 Prozent. Der Konzernüberschuss verbesserte sich um sieben Prozent auf 3,1 Mio. Euro und erreichte nach eigenen Angaben den höchsten Halbjahreswert der Unternehmensgeschichte. Das Fondvermögen der Isra Vision Systems AG legte um 3,3 Mio. auf 18,8 Mio. Euro zu.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...