IPO: Verigy startet verhalten an der Börse

Mittwoch, 14. Juni 2006 00:00

NEW YORK - Der Börsengang des in Singapur ansässigen Halbleiter-Testausrüsters Verigy Ltd. (Nasdaq: VRGY<VRGY.NAS>) verlief an der New Yorker Nasdaq alles andere als erfolgreich. Ursprünglich wollte die Tochter des Halbleiterausrüsters Agilent Technologies (NYSE: A<A.NYS>, WKN: 929138<AG8.FSE>) 8,5 Mio. Anteile zwischen 16 und 18 US-Dollar auf dem Markt platzieren.

Nach einer eher verhaltenen Nachfrage wurde der Emissionspreis unter der Preisspanne bei 15 US-Dollar festgesetzt. Doch gleich zu Handelsbeginn rutschte das Papier deutlich ab und beendete schließlich den ersten Handelstag bei 14,25 US-Dollar. Der Mutterkonzern Agilent Technologies, der auch nach dem IPO 85,5 Prozent der Verigy-Anteile hält, will seine restliche Beteiligung bis Ende Oktober 2006 abgeben.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...