iPhone-Run: Asustek setzt auf PDAs

Donnerstag, 28. Juni 2007 00:00

TAIPEH - Der taiwanesische IT-Spezialist Asustek Computer (WKN: 907120) will die Mobilfunkgeräteproduktion auf PDAs konzentrieren. Das teilte die Gesellschaft am heutigen Donnerstag mit.

Bei der Mobilfunkgeräteproduktion setzt Asustek verstärkt auf die Herstellung von PDAs. Im Gesamtgeschäftsjahr 2007 sollen rund 100.000 Einheiten verkauft werden, sagte Benson Lin, Geschäftsführer bei Asustek für die Region Asien-Pazifik und Taiwan. Man sei auf einem guten Wege, schließlich gewönnen die Mobilfunkgeräte aus dem eigenen Hause gerade in vielen Ländern an Popularität, fügte Lin hinzu. In Taiwan setzt das Unternehmen dagegen lediglich 2.000 bis 3.000 Einheiten monatlich ab.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...