InVision Software senkt deutlich 2009er Prognose

Dienstag, 29. Dezember 2009 10:49
InVision

RATINGEN (IT-Times) - Die InVision Software AG (WKN: 585969) musste die Prognose für das Geschäftsjahr 2009 nach unten korrigieren. Der Zuwachs falle nun doch nicht so stark aus wie erwartet.

InVision, ein Anbieter von Lösungen im Bereich Workforce Management, erwartet für 2009 nun ein „geringeres Umsatzwachstum und eine weniger starke Verbesserung des EBIT als bislang prognostiziert“. In konkreten Zahlen bedeutet dies einen Umsatz von rund 13 Mio. Euro bei einem EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) von minus vier Mio. bis minus fünf Mio. Euro. In 2008 hatte InVision einen Umsatz von 11,9 Mio. Euro erzielt, das EBIT hatte minus 8,9 Mio. Euro betragen.

Meldung gespeichert unter: InVision

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...