InVision Software kämpft mit Umsatzrückgang

Dienstag, 6. Januar 2009 12:19
InVision

RATINGEN - Die InVision Software AG (WKN: 585969) veröffentlichte heute eine erste Prognose für das abgelaufene Geschäftsjahr 2008. Anlass zum Optimismus gab es beim Hersteller von Workforce-Management-Software allerdings nicht. 

Demnach rechnet man mit einem Umsatz von rund zwölf Mio. Euro im Gesamtjahr 2008. In 2007 waren noch 15,9 Mio. Euro erzielt worden. Das EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) werde sich nach einem Überschuss von 3,1 Mio. Euro in 2007 für 2008 vermutlich auf minus sieben bis acht Mio. Euro belaufen. Verantwortlich für das schlechtere Ergebnis seien dabei, so InVision Software, eine in der zweiten Jahreshälfte deutliche und konjunkturell bedingte Investitionszurückhaltung auf Kundenseite. Der vollständige Geschäftsbericht für das Gesamtjahr 2008 wird von InVision Software am 30. April 2008 bekannt gegeben.

Meldung gespeichert unter: InVision

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...