InVision mit knappem Gewinn im ersten Quartal

Workforce-Management-Software

Montag, 13. Mai 2013 10:56
InVision

(IT-Times) - Die InVision AG hat heute ihren vollständigen Bericht für das erste Quartal 2013 veröffentlicht. Der Anbieter für Workforce-Management-Software konnte bei knapp rückläufigem Umsatz wieder schwarze Zahlen beim Ergebnis schreiben.

InVision konnte die vorläufigen Zahlen vom 18. April bestätigen. Im Jahresvergleich ließen die Umsatzerlöse der InVision AG leicht nach und sanken auf 3,1 Mio. von im Vorjahr 3,2 Mio. Euro. Im Bereich Software und Abonnements wurden 2,4 Mio. Euro Umsatz erwirtschaftet, während es im Vorjahresquartal noch 2,6 Mio. Euro waren. Mit Dienstleistungen wurde ein Umsatz von 0,6 Mio. Euro gemacht, der unverändert zum Vorjahresquartal blieb. Das operative Ergebnis (EBIT) steigerte sich auf plus 0,1 Mio. Euro von zuvor minus 0,4 Mio. Euro. Gleichsam verbesserte sich der Wert für das Gesamtergebnis, der sich nach minus 0,7 Mio. Euro im Vorjahresquartal mit plus 0,1 Mio. Euro wieder im positiven Bereich befand. Damit stieg das Ergebnis je Aktie auf 0,05 Euro nach zuvor minus 0,30 Euro. Einen leichten Zuwachs konnte auch der operative Cash-Flow verzeichnen, der sich zum 31. März auf 1,3 Mio. Euro belief, nach 1,2 Mio. Euro im Vorjahresquartal.

Meldung gespeichert unter: InVision

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...