InVision kann Cash-Flow verbessern, Ergebnis fällt

Montag, 15. August 2011 12:24
InVision

RATINGEN (IT-Times) - Die InVision Software AG bestätigte heute die Geschäftszahlen für das zweite Halbjahr 2011. Das Unternehmen muss mit sinkenden Ergebnissen kämpfen, kann aber den Cash-Flow aus der laufenden Geschäftstätigkeit verbessern.

Die InVision Software AG (WKN: 585969) meldete einen Umsatz von 6,69 Mio. Euro, der damit im Halbjahresvergleich um zwei Prozent stieg. Das EBIT lag in diesem Jahr bei minus 0,8 Mio. Euro, im Vorjahreszeitraum betrug es minus 0,79 Mio. Euro. Das Gesamtergebnis von InVision belief sich auf minus 1,29 Mio. Euro, gegenüber minus 0,48 Mio. Euro in 2010. InVision wies ein Ergebnis je Aktie aus, das gegenüber minus 0,21 Euro im Vorjahr nun mit minus 0,59 Euro tiefer in den negativen Bereich rutscht. Der Cash-Flow aus der laufenden Geschäftstätigkeit verbesserte sich von minus 0,64 Mio. Euro auf nunmehr plus 0,06 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: InVision

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...