InVision AG wieder knapp in den schwarzen Zahlen

Workforce-Management-Software

Donnerstag, 18. April 2013 12:28
InVision

RATINGEN (IT-Times) - Die InVision AG hat nach vorläufigen Zahlen im ersten Quartal 2013 wieder die Gewinnzone erreicht. Damit setzt sich der Trend aus dem Geschäftsjahr 2012 fort.

Der Umsatz des Anbieters für Workforce-Management-Software sank im Jahresvergleich zwar von 3,2 Mio. Euro auf 3,1 Mio. Euro, die Profitabilität konnte jedoch bewahrt werden. Mit Software und Abonnements erlöste die InVision AG im ersten Quartal 2013 2,4 Mio. Euro (Vorjahr: 2,6 Mio. Euro), während die Umsätze mit Dienstleistungen bei 0,6 Mio. Euro unverändert lagen (Vorjahr: 0,6 Mio. Euro). Das operative Ergebnis (EBIT) erreichte einen Wert von plus 0,1 Mio. Euro, nach minus 0,4 Mio. Euro im Vorjahresquartal. Die liquiden Mittel wuchsen um 50 Prozent auf 3,8 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: InVision

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...