Investitionen von NTT DoCoMo im Ausland gestrichen?

Mittwoch, 30. Oktober 2002 14:57

Der japanische Telekommunikationsdienstleister NTT DoCoMo Inc. (WKN: 916 541<MCN.FSE>) sieht sich derzeit mit den Überlegungen konfrontiert die eigenen Auslandsinvestitionen komplett zu streichen, bzw. auf ein geringes Maß zu reduzieren.

Das Unternehmen, eine Sparte der Nippon Telegraph und Telephon Corp., sieht in diesem zu überlegenden Schritt eine Möglichkeit, die Verzögerung Überweisungen der ausländischen Telekommunikationsdienstleister für die Einführung der dritten Mobilfunkgeneration einzudämmen. Eine Neuaufnahme in dieser Richtung sehe man dann auch erst bei einer Erholung des entsprechenden Marktes. Und dieses weltweit. Bis auf weiteres werde man sich dann erst einmal der eigenen Werbekampagne für die i-mode-Technologie widmen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...