Intuit meldet Zahlen - Aktiensplitt und Rückkaufprogramm

Donnerstag, 18. Mai 2006 00:00

MOUNTAIN VIEW - Der amerikanische Finanzsoftwareanbieter Intuit (Nasdaq: INTU<INTU.NAS>, WKN: 886053<ITU.FSE>) kann zwar seine Umsätze im Vergleich zum Vorjahr deutlich steigen, die Gewinne entwickelten sich aber leicht rückläufig im Vergleich zum Vorjahr.

So berichtet Intuit für das vergangene dritte Fiskalquartal von einem Umsatzsprung auf 953 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 834,9 Mio. Dollar in der Vorjahresperiode. Der Gewinn schwächte sich dabei leicht auf 298,6 Mio. Dollar oder 1,68 Dollar je Aktie ab, nach einem Plus von 300,5 Mio. Dollar im Jahr vorher. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte Intuit allerdings einen operativen Gewinn von 318,3 Mio. Dollar oder 1,79 Dollar je Aktie einfahren, nach einem Plus von 287,5 Mio. Dollar oder 1,54 Dollar je Aktie im Jahr vorher.

Analysten hatten im Vorfeld nur mit Einnahmen von 943,7 Mio. Dollar und mit einem operativen Gewinn von 1,76 Dollar je Aktie kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...