Intuit kann Verluste reduzieren

Mittwoch, 23. August 2006 00:00

MOUNTAIN VIEW - Der US-Finanzsoftwareanbieter Intuit (Nasdaq: INTU<INTU.NAS>, WKN: 886053<ITU.FSE>) kann im vergangenen vierten Fiskalquartal 2006 seine Umsätze gegenüber dem Vorjahr steigern und seine Verluste reduzieren.

So berichtet das Unternehmen von einem Umsatzanstieg auf 342,9 Mio. US-Dollar, was einem Zuwachs von 14 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Dabei musste der TurboTax-Softwareanbieter zunächst einen Verlust von 18,9 Mio. Dollar oder sechs US-Cent je Aktie hinnehmen, nach einem Minus von 20 Mio. Dollar oder sechs US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen ergibt sich für das jüngste Quartal ein Nettoverlust von 10,5 Mio. Dollar oder drei US-Cent je Aktie, nach einem Minus von 14 Mio. Dollar oder vier US-Cent je Aktie im Jahr vorher. An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit Einnahmen von 322,4 Mio. Dollar sowie mit einem Nettoverlust von vier US-Cent je Aktie kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...