InTiCa Systems: Umsatz fällt - Ergebnis profitiert von Einsparungen

Montag, 22. März 2010 11:37
InTiCa Systems

PASSAU (IT-Times) - Die InTiCa Systems AG (WKN: 587484) veröffentlichte vorläufigen Zahlen. Dabei konnte sich das Ergebnis verbessern, der Umsatz war indes rückläufig.

Der deutsche Anbieter von induktiven Elementen und mechatronischen Systemen erwirtschaftete einen Umsatz von 23,3 Mio. Euro nach 27,3 Mio. Euro in 2008. Das EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) lag in 2009 bei drei Mio. Euro im Vergleich zu minus 100.000 Euro im Vorjahr. Davon seien rund zwei Drittel im zweiten Halbjahr 2009 erwirtschaftet worden. Die EBITDA-Marge summierte sich damit auf rund 13 Prozent (2008: minus 3,7 Prozent). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) betrug im zweiten Halbjahr 100.000 Euro, im Vorjahr dagegen minus 3,1 Mio. Euro. Das Vorsteuerergebnis, das im Vorjahr noch bei minus 3,9 Mio. Euro lag, konnte auf minus 800.000 Euro verbessert werden. Das Unternehmen wertet dies als einen Beleg für die Wirksamkeit der im Vorjahr eingeleiteten Einsparungsmaßnahmen.

Meldung gespeichert unter: InTiCa Systems

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...