InTiCa erwartet Umsatz- und Gewinnrückgang in 2012

Prognose kassiert

Freitag, 3. August 2012 15:37
InTiCa Systems

PASSAU (IT-Times) - Bis 2016 soll der Umsatz verdoppelt werden, erklärte InTiCa Systems Anfang Juli. Nun wurde, für das laufende Geschäftsjahr, erst einmal die Prognose kassiert.

Wie die InTiCa Systems AG (WKN: 587484) heute erklärte, kann die bisherige Prognose „nicht mehr erreicht werden.“ Der Anbieter von induktiven Komponenten in der Schaltungstechnik war bislang von einer leicht rückläufigen Umsatz- aber stabilen Ertragsentwicklung ausgegangen. Die mittlerweile weltweit fortgeschrittenen Eintrübung der gesamtkonjunkturellen Lage, von der aktuellen Presseberichten nach insbesondere die Eurozone betroffen sein soll, habe nun aber dazu geführt, dass man die bisherigen Erwartungen zurückschrauben müsse.

Meldung gespeichert unter: InTiCa Systems

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...