Intersil muss Prognose senken

Freitag, 10. September 2004 17:39

Intersil Corp. (Nasdaq: ISIL<ISIL.NAS>, WKN: 932546<IH9.FSE>): Der US-amerikanische Chiphersteller Intersil muss seine bisherige Prognose für das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres senken. Derzeit geht das Unternehmen von einem Umsatz in Höhe von etwa 140 Mio. US-Dollar aus. Ursprünglich hatte man selbigen zwischen 154 Mio. und 160 Mio. US-Dollar angesiedelt. Die neuen Schätzungen gehen sogar von einem niedrigeren Umsatz aus, als er im vorangehenden Quartal erzielt werden konnte. Im zweiten Quartal 2004 hatte Intersil noch einen Umsatz von 144,2 Mio. US-Dollar erwirtschaften können.

Der niedriger als erwartet ausfallende Umsatz werde sich Angaben des Unternehmens zufolge auch auf den Gewinn pro Aktie auswirken. Selbigen setzt das Unternehmen nunmehr bei 15 US-Cents an. Intersil führt dieses Ergebnis in erster Linie auf eine sinkende Nachfrage auf dem gesamten Markt zurück.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...