Intershop senkt Umsatzerwartungen

Donnerstag, 27. Dezember 2001 11:40

Intershop (WKN: 622700<ISH.FSE>): Diesmal keine unangenehme Neujahrsüberraschung von Intershop. In diesem Jahr wurde die Warnung kurz vor den Weihnachtsfeiertagen am Samstag veröffentlicht. Der Anbieter von E-Business Software senkte die Umsatzerwartungen für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2001 weiter ab. Im vierten Quartal wird der Umsatz bei etwa 13 bis 14 Mio. Euro liegen. Der Verlust vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) wird voraussichtlich besser ausfallen als erwartet und zwischen acht bis neun Mio. Euro liegen. Dies würde durch die gutlaufende Restrukturierung und Sparmaßnahmen erreicht. Im dritten Quartal hatte Intershop noch 14,7 Mio. Euro erwirtschaftet bei einem Nettoverlust von 23,1 Mio. Euro. Ende des vierten Quartals wird Intershop noch über einen Kassenstand von 36 bis 37 Mio. Euro verfügen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...