Intershop kündigt erneut schwarze Zahlen an

Montag, 15. Oktober 2007 15:33
Intershop_Tower.gif

JENA - Nachdem Wechsel an der Führungsspitze des deutschen E-Commerce Softwareherstellers Intershop Communications AG (WKN: A0EPUH) kündigt der neue Firmenchef Andreas Riedel schwarze Zahlen im Jahr 2008 an. Bereits in den vorhergehenden Jahren war Intershop mit diesem Vorhaben allerdings immer wieder gescheitert und musste Aktionäre und Investoren enttäuschen.

Im nächsten Jahr soll sich dies nunmehr ändern, wobei Intershop erstmals seit seiner Gründung im Jahr 1992 Gewinne einfahren soll. Intershop-Chef Riedel (48), der jüngst den Sanierer Herr Friedhelm Bischofs (62) an der Firmenspitze abgelöst hatte, zeigte sich zuletzt zuversichtlich, dieses Ziel durch die Ausweitung des Produktportfolios erreichen zu können. Intershop bietet seit geraumer Zeit nicht nur E-Commerce Software, sondern auch Logistik- und Fulfillment-Lösungen an. Um das Servicegeschäft weiter auszubauen, verhandelt Intershop derzeit mit verschiedenen Anbietern über den Betrieb eines Call-Centers. Riedel zeigte sich zuversichtlich, dass eine entsprechende Kooperationsvereinbarung noch bis Jahresende zustande kommen wird.

Meldung gespeichert unter: Intershop Communications

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...