Intershop: Gestiegene Kosten und weniger Umsatz drücken Ergebnis

Mittwoch, 13. Mai 2009 16:24
Intershop Communications

JENA (IT-Times) - Die Intershop Communications AG (WKN: A0EPUH) hat heute die Zahlen für das erste Quartal 2009 veröffentlicht und verbesserte die Bruttomarge bei sinkenden Gewinnen.

Zwar ergaben die Zahlen des Anbieters integrierter E-Commerce-Lösungen, dass sich der Bruttoumsatz gegenüber dem Vorjahresquartal leicht verschlechterte, gesunkene Herstellungskosten verbesserten dennoch das Ergebnis. So setzte Intershop im ersten Quartal 2009 8,01 Mio. Euro um und damit gut ein Prozent weniger als noch vor einem Jahr. Die Herstellungskosten sanken im gleichen Zeitraum um 12,6 Prozent auf 3,94 Mio. Euro.

19,2 Prozent über dem Vorjahresergebnis lag damit das Bruttoergebnis der Intershop AG. Die Bruttomarge stieg folglich von 35 auf 43 Prozent. Gegenüber dem ersten Quartal 2008 negativ entwickelt hat sich gleichzeitig jedoch das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit, welches unter anderem durch gestiegene Marketing- und Verwaltungskosten gedrückt wurde. Es summierte sich in den ersten drei Monaten 2009 auf 98.000 Euro nach 413.000 Euro im Vorjahr. Vor Steuern verdiente Intershop damit 111.000 Euro nach 384.000 Euro im Vorjahr.

Meldung gespeichert unter: Intershop Communications

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...