Internet ist neuer Wirtschaftsmotor in Deutschland

Montag, 19. März 2012 12:01
Google

MÜNSTER (IT-Times) - Das Internet gerät immer mehr zum Wirtschaftsmotor. Dies geht aus einer Studie der Boston Consulting Group hervor, wie das Handelsblatt heute berichtete.

So trägt das Internet in immer größerem Umfang zur Steigerung der deutschen Wirtschaftsleistung bei. Bis zum Jahr 2016 soll der Beitrag des Internets zum diesem Wert auf 188 Mrd. Euro steigen, wie aus einem Bericht des Handelsblatt hervorgeht. Im Jahr 2010 lag dieser Wert noch bei 75 Mrd. Euro und war damit deutlich geringer. Insgesamt wird so der Anteil des Internets am Bruttoinlandsprodukt bis zum Jahr 2016 auch von drei auf vier Prozent steigen. Durch das Worldwide Web bieten sich viele neue Geschäftsfelder an, die alte Bereiche zum Teil erweitern: Zum einen der Internethandel traditioneller kommerzieller Produkte, der nicht zuletzt durch Unternehmen wie Amazon, aber auch Rabattunternehmen wie Groupon blüht. Auch der vergleichsweise neue Kauf von Apps und Spielen im Telekommunikationsbereich durch den Smartphone-Boom ist ein durchaus lohnenswertes Geschäft. Doch auch auf anderen Wegen lässt sich im Internet Geld verdienen: Gerade soziale Netzwerke haben in den letzten Jahren verstärkt an Bedeutung gewonnen.

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...