InterCard verfehlt Umsatzprognose knapp, Ergebnis stagniert

Montag, 15. März 2010 15:45
InterCard AG Informationssysteme

VILLINGEN-SCHWENNINGEN (IT-TIMES) - Die InterCard AG Informationssysteme (WKN: A0JC0V), ein deutscher Hersteller multifunktionaler Kartensysteme, hat heute Geschäftszahlen für das Jahr 2009 veröffentlicht. Demnach lag der Nettogewinn in etwa auf Vorjahresniveau, beim Umsatz verzeichnete InterCard einen leichten Rückgang.

Wie InterCard erklärte, belief sich der Umsatz aus dem Jahr 2009 auf 7,94 Mio. Euro. Ein Jahr zuvor hatte die Gesellschaft einen Umsatz von 8,3 Mio. Euro eingefahren. Zu den Halbjahreszahlen 2009 hatte InterCard eine Umsatzprognose von rund acht Mio. Euro für das Gesamtjahr ausgegeben. Diese Zielschwelle wurde mit den heute veröffentlichten Zahlen knapp verfehlt. Vor Steuern blieb dem Unternehmen aus 2009 ein Ergebnis (EBIT) von 420.000 Euro, weniger als in 2008 (550.000 Euro).

Beim Nachsteuerergebnis lag InterCard in etwa auf Vorjahresniveau. Verglichen mit dem Vorjahreswert von 281.000 Euro konnte das Unternehmen leicht auf 289.000 Euro zulegen. Prognostiziert hatte InterCard einen „Überschuss auf dem Niveau des Vorjahres“. Je Aktie gerechnet blieb das Ergebnis stabil bei 0,24 Euro.

Meldung gespeichert unter: InterCard AG Informationssysteme

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...