Inktomi kündigt massive Entlassungen an

Donnerstag, 18. Juli 2002 09:10

Der führende Softwareentwickler von Suchmaschinen-Technologien Inktomi (Nasdaq: INKT<INKT.NAS>, WKN: 914850<INK.FSE>) will im Zuge der schwachen Umsatzzahlen und hohen Verluste mit Entlassungen reagieren. Im Einzelnen will das Unternehmen 42 Prozent seiner Belegschaft oder 270 Spezialisten entlassen und hierfür Rückstellungen in Höhe von 30 Mio. Dollar bilden. Gleichzeitig benennt Inktomi mit Randy Gottfried einen neuen Finanzchef, nachdem Jerry Kennelly im September diesen Posten niederlegen wird. Im vergangenen zweiten Quartal musste Inktomi einen drastischen Umsatzeinbruch von 39,6 Mio. Dollar auf 23,8 Mio. Dollar hinnehmen, wobei der Suchmaschinen-Spezialist einen Nettoverlust von 13,4 Mio. Dollar oder neun US-Cent je Aktie ausweisen musste.

Vor allem das Netzwerkgeschäft sei von der anhaltenden Konjunkturflaute besonders hart getroffen worden, heißt es bei dem Software-Spezialisten aus Kalifornien, so dass der angekündigte Stellenabbau vornehmlich in diesem Geschäftsbereich stattfinden wird. Im Zuge der Konzentration auf IT-Software gab Inktomi die Übernahme des Unternehmens Quiver für 12 Mio. Dollar in Aktien bekannt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...