init: Schwaches erstes Quartal – doch volle Auftragsbücher

Verkehrstelematik

Montag, 6. Mai 2013 16:44
init innovation in traffic systems

KARLSRUHE (IT-Times) - Die init innovation in traffic systems AG ist mit einem Rückgang bei Umsatz und Ergebnis ins Jahr 2013 gestartet. Volle Auftragsbücher lassen den deutschen Anbieter von Verkehrsinfrastruktur-Systemen jedoch trotzdem an der bestehenden Jahresprognose festhalten.

Nach vorläufigen Zahlen verfehlte die init innovation in traffic systems AG im ersten Quartal 2013 mit einem Umsatz von 17,0 Mio. Euro den Vorjahreswert von 19,6 Mio. Euro ebenso wie auch die eigenen Erwartungen für die ersten drei Monate dieses Jahres. Geringere Hardware-Auslieferungen machte das Unternehmen für diese rückläufige Entwicklung der Erlöse verantwortlich. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) sackte gegenüber dem ersten Quartal des Vorjahres von 2,8 Mio. auf 1,1 Mio. Euro. Unter dem Strich stand ein Quartalsergebnis von 0,7 Mio. Euro am Ende der ersten drei Monate 2013.Ein Jahr zuvor hatte init noch einen Überschuss in Höhe von 1,8 Mio. Euro ausgewiesen.

Meldung gespeichert unter: Verkehrsinformationssysteme (Traffic Information Systems)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...