init AG profitiert in Q3 von guter Auftragslage

Mittwoch, 4. November 2009 11:30
init innovation in traffic systems

KARLSRUHE (IT-Times) - Die init innovation in traffic systems AG (WKN: 575980) stellte heute die vorläufigen Ergebnisse für das dritte Quartal 2009 vor. Der deutsche Anbieter von Telematik- und elektronischen Zahlungssystemen für Busse und Bahnen konnte dabei Umsatz und Gewinn steigern.

Der Umsatz des dritten Quartals 2009 belief sich auf 20,5 Mio. Euro und lag damit über dem Vorjahreswert von 12,7 Mio. Euro. Nach den ersten neun Monaten 2009 wies init einen Umsatz von 44,3 Mio. Euro aus (Vorjahr: 34 Mio. Euro). Das operative Ergebnis (EBIT) konnte auf 7,2 Mio. Euro verbessert werden, in 2008 waren 2,3 Mio. Euro ausgewiesen worden. Hinsichtlich des Nettogewinns wurde ein Wert von 5,2 Mio. Euro erreicht (Vorjahr: 1,2 Mio. Euro). Entsprechend verbesserte sich auch das Ergebnis je Aktie von 13 Cent auf nunmehr 54 Cent.

init übertraf in den ersten neun Monaten 2009 nach eigenen Angaben die bisherige Planung „deutlich“. Auf der Ergebnisseite habe man zudem von einer günstigen Wechselkursentwicklung beim US-Dollar sowie beim arabischen Dirham profitiert. Weiterhin sei es auch gelungen, die Produktionskosten zu senken.

Meldung gespeichert unter: Verkehrsinformationssysteme (Traffic Information Systems)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...