init AG halbiert operativen Cash-Flow

Traffic-Management Software

Mittwoch, 2. Mai 2012 16:29
init innovation in traffic systems

KARLSRUHE (IT-Times) - Die init AG konnte im ersten Quartal 2012 ihren Umsatz enorm steigern. Gleichzeitig musste das Unternehmen allerdings auch einen drastischen Einbruch des Cash-Flows melden.

Im ersten Quartal erzielte init einen Umsatz von 19,6 Mio. Euro. Das entspricht einer Steigerung um mehr als 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) wuchs um sieben Prozent auf 2,8 Mio. Euro. Das Konzernergebnis von init nach Steuern belief sich nach einer Steigerung um mehr als 20 Prozent auf 1,8 Mio. Euro. Das Ergebnis je Aktie erreichte somit einen Wert von 0,20 Euro, was einer Zunahme um 33 Prozent gleichkommt. Der operative Cash-Flow allerdings nahm um mehr als die Hälfte ab und betrug zuletzt 4.4 Mio. Euro (2011: 8,9 Mio. Euro).

Meldung gespeichert unter: Verkehrsinformationssysteme (Traffic Information Systems)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...