Infosys will mehr Aktien an der Nasdaq sehen

Montag, 8. November 2004 15:32
Infosys

Indiens zweitgrößter Softwarehersteller und IT-Servicespezialist Infosys Technologies (Nasdaq: INFY, WKN: 919668) will künftig mehr Aktien an der New Yorker Technologiebörse Nasdaq notieren lassen. Dabei sollen keine neuen Aktien ausgegeben werden, sondern vielmehr Anteile, die bislang an der indischen Börse gehandelt werden, in ADS (American Depositary Receipts) gewandelt werden.

Infosys will damit die Liquidität der gehandelten Stücke in New York verbessern und sich gleichzeitig damit mehr für ausländische Investoren öffnen, wie es heißt. Insgesamt sollen demnach 5,8 Prozent aller Aktien, welche derzeit an der indischen Börse gehandelt werden, in ADS gewandelt werden. Damit würden etwa weitere Infosys-Anteile im Wert von einer Mrd. US-Dollar Anfang nächsten Jahres an die Nasdaq kommen. Bislang wurden lediglich acht Prozent der Infosys-Aktien an der Nasdaq gehandelt.

Meldung gespeichert unter: IT-Outsourcing

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...