Infomatec: Schlussverkaufstimmung?

Mittwoch, 3. Januar 2001 15:07

Infomatec Integrated Information Systems AG (WKN: 622200) Das Unternehmen Infomatec trennt sich von seiner österreichischen Tochtergesellschaft Infomatec Application Service Providing (Austria) GmbH.

Wie das Unternehmen am Mittwoch in Augsburg mitteilte, wurde die ASP-Tochter rückwirkend zum 31.12.2000 für den Preis von einem Schilling an das zypriotische Unternehmen Dellington Industrial Venture Limited verkauft. Wie das Unternehmen bekannt gab, reagiere man mit diesem Schritt zum einen auf die langsamer als erwartet verlaufende Entwicklung des europäischen Marktes für ASPs (Application Service Provider). Zum andern sei der Verkauf ein weiterer Schritt auf dem Weg zur strategischen Konzentration des Unternehmens auf den Bereich interaktives Fernsehen und das Produkt CrossTV.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...