Infineon zeigt sich zuversichtlich

Montag, 2. April 2001 08:52

Infineon Technologies AG (Nasdaq: IFX<IFNNF.NAP>, WKN: 936207<IFXA.FSE>): Von einer Delle spricht der Halbleiterhersteller Infineon derzeit, blickt insgesamt aber zuversichtlich in die Zukunft. Am Wochenende deutete Ulrich Schumacher, Vorstandschef der Siemenstochter an, dass er davon ausgeht, dass die Preise für Halbleiter noch in diesem Jahr wieder anziehen dürften – resultierend aus einer dann wieder anziehenden Nachfrage nach Mobilfunk- und Speicherchips.

Bis es soweit kommen wird, muss das Unternehmen allerdings damit leben, dass es im laufenden Fiskaljahr, dass im September enden wird, einen Ergebniseinbruch wird hinnehmen müssen. Nachdem Infineon im letzten Jahr noch einen Gewinn in Höhe von 1,7 Mrd. Euro hatte realisieren können, wird er sich im laufenden Jahr nach Analystenschätzungen auf gut 500 Mio. Euro belaufen. Über das abgelaufene Quartal hat sich das Unternehmen bislang nicht geäußert, insgesamt geht Schumacher aber davon aus, dass das Unternehmen keine Gewinnwarnung wird aussprechen müssen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...