Infineon weitet Verlust aus

Dienstag, 22. April 2003 10:14

Infineon Technologies AG (WKN: 623100<IFX.ETR>): Der europäische Halbleiterhersteller Infineon hat die Zahlen für das zweite Quartal un das erste Halbjahr bekannt gegeben. Der Umsatz konnte gesteigert werden, ebenso der Verlust.

Im zweiten Quartal generierte der Chiphersteller einen Umsatz von 1,48 Mrd. Euro, drei Prozent mehr als im vorangegangenen ersten Quartal. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal fiel der Gewinn 13 Prozent höher aus. Der Nettoverlust wurde von 108 Mio. Euro im Vergleichszeitraum 2002 auf 328 Mio. Euro im zweiten Quartal 2003 ausgeweitet. Infineon hatte im ersten Quartal einen Nettoverlust von 40 Mio. Euro gemeldet. Grund für den hohen Verlust waren Wertberichtigungen und Abschreibungen in Höhe von 157 Mio. Euro. Ohne diese Kosten hätte der Nettoverlust 171 Mio. Euro betragen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...