Infineon treibt Ausgliederung der Speicherchipsparte voran

Dienstag, 14. März 2006 11:13

HAMBURG - Infineon Technologies AG (WKN: 623100<IFX.FSE>) wies heute gegenüber der Financial Times Deutschland Vermutungen zurück, die Ausgliederung der Speicherchipsparte zu verzögern.

Geplant sei die Ausgliederung für den 1. Juli 2006. Nun wolle Infineon die Abspaltung aber weiter voran treiben, um diese möglicherweise noch vor diesem Datum zu vollziehen. Vorstandsvorsitzender Wolfgang Ziebart wies darauf hin, dass die organisatorische Trennung der Speicher- und Logikchipsparten bereits seit dem 1. März 2006 vollzogen sei. Anderweitig diskutierte Optionen als ein Börsengang, wie z.B. der Verkauf an Finanzinvestoren seien nicht interessant. Ziebart wies zudem darauf hin, dass ein Börsengang von den drei Faktoren. Börsenumfeld, Marktumfeld und eigene Performance abhängig sei.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...